KleinGedrucktes: Twinkmania

Final Fantasy XIV ist ja bekanntermaßen ein Spiel,welches nicht unbedingt dazu einlädt, im Gegensatz zu anderen MMOs, Twinks zu erstellen, da es die Möglichkeit bietet, mit Eurem Mainchar alles zu erleben. Dennoch gibt es natürlich den Hang zum Twinken – dessen sind wir uns bewußt und stehen diesem offen gegenüber.

Wenn Ihr den Rang eines Ritters innehabt, also ein festes Mitglied unserer Gesellschaft seid, steht es Euch frei, Eure Twinks in unsere Gemeinschaft zu holen. Genauso ist es jederzeit möglich, einen Twink gegen einen anderen auszutauschen oder gar den Mainchar zu wechseln.

Eure Twinks erhalten den Rang *Waffenbrüder*, allein schon um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten – rechtetechnisch sind die Waffenbrüder genauso gewichtet wie der Rang des Ritters.

KleinGedrucktes: Beförderungen

Zu Anfangszeiten hatten wir keine wirkliche Regelung, nach derer wir in der Gesellschaft Beförderungen vorgenommen haben. Zum einen waren wir natürlich nie sonderlich aktiv um die Rekrutierung neuer Mitspieler bemüht, zum anderen bieten Gesellschaften in FF XIV wenig Anreiz für Beförderungen.

Nachdem wir aber nun auch im offiziellen FFXIV-Forum aktiv geworden sind und die Mitgliederzahl langsam, aber sicher im Steigen begriffen ist, fällt zumindest einer der genannten Gründe weg. Daher haben wir uns zur Einführung eines definierten Beförderungssystems entschieden. Jetzt haben wir auch das etwas umgestellt und vereinfacht:

Wir haben im Prinzip 3 Ränge, wobei der Gildenrat sich inzwischen in mehrere eigenen Namen und Bezeichnungen aufsplittet, in den Rechten jedoch gleich ist:

  • Knappen sind Neulinge, die noch nicht lange bei uns sind.
  • Ritter sind sozusagen unsere normalen Mitglieder. Eingelebt und schon ne ordentliche Zeit bei uns.
  • Meister der Bommel, die Pink Lady und ihren Hofstab (oder welchen Namen sie sich spezifisch für sich gewählt haben) bilden den Gesellschaftsrat und haben sich rege in die Gesellschaft eingebracht. Dazu kommt, dass sie inzwischen zum Inventar der Gesellschaft gehören.

Inzwischen gibt es noch einige Ränge, die der Übersichtlichkeit wegen eingeführt wurden:

  • Waffenbrüder sind Eure Twinks. Rechtetechnisch sind sie genauso gewichtet, wie Euer aktueller Status in der Gesellschaft.
  • Kupo-Nüsschen ist ein spezieller Rang für unseren Nachwuchs, in diesem Falle Lhunars Tochter. Sie wird aber sehr selten allein anzutreffen sein und spielt hauptsächlich nur mit der Pink Lady und ihrem Hofstab :mrgreen:
  • Auf Reisen sind all jene, die derzeit nicht aktiv spielen. Diesen Rang erhaltet Ihr, wenn Ihr Euch entsprechend bei uns abmeldet.

Wer befördert wird, bestimmen die Meister der Bommel, die Pink Lady und ihr Hofstab. Es steht aber natürlich jedem Mitglied frei, Empfehlungen auszusprechen. Die Kriterien für eine Beförderung sind grundlegend das Verhalten in der Gilde und die Zeit, die man in der Gilde verbracht hat

Die Unterschiede in den Rängen sind auch durch die Zugrifsrechte auf die Gildentruhe geregelt, je höher Euer Mitgliedsrang, umso mehr könnt Ihr schalten und walten. Damit verbunden sind ebenfalls die Nutzung der Finanzen der Gesellschaft für Anschaffungen, Projektarbeiten in der Gesellschaftswerkstatt und das Handeln mit Staatstalern, etwa zum Erwerb unserer Boni-Kommandos. Auch der Rechtestatus bzgl. der Mitgliederaufnahme etc wird entsprechend angepasst.

KleinGedrucktes: Regeln? Regeln!

Eigentlich ist es fast unnötig, das hier festzuhalten und ich tu es auch nur der Vollständigkeit halber. Schließlich sind wir bisher auch wunderbar zurecht gekommen, ohne das wir Regeln explizit festgehalten haben.
An die bestehenden Mitglieder gerichtet, möchte ich verdeutlichen das sich Null ändert. Das was ich hier niederschreibe, waren schon immer die Regeln bei uns und bisher wurden sie jederzeit und vollständig eingehalten.

1. Wir legen Wert auf ein respektvolles Miteinander. Das bezieht sich auf den Umgang mit anderen Gesellschaftsmitgliedern genauso wie auf den Umgang mit Spielern außerhalb der Gesellschaft. Mehrfaches oder anhaltendes, oder gar absichtliches, rüpelhaftes Verhalten werden wir nicht tolerieren.

2. Lootvergabe richtet sich nach: Bedarf, wenns für den Hauptchar ist / Gier, wenns für den Verkauf;Twinks;Gehilfen ist
Abweichendes bitte nur mit Absprache. Für alle Nicht-Ausrüstungsgegenstände (Begleiter, Rohstoffe, etc.) gilt, jeder der sie braucht, darf auch Bedarf(en).

Benutzung der Gildentruhe:

Die Gildentruhe steht jedem Mitglied zur freien Nutzung. Grundsätzlich gilt daher, das Ihr jederzeit alles entnehmen dürft, was ihr benötigt. Die einzige Bitte seitens der Gildenleitung wäre, dass ihr nichts rausnehmt, nur um es dann am Marktbrett zu verkaufen.
Alle paar Monate, oder je nach Grad der Befüllung, wird die Gildenleitung den Inhalt der Bank aussortieren und nicht benötigte Güter am Marktbrett oder bei Händlern verkaufen. Der Erlös wird dann der Gildenbank zugeführt. Davon unberührt bleiben lediglich Materialien für die Gesellschaftswerkstatt.

Anwesenheit:

Hier geht es nicht über Anwesenheitpflichten oder ne Mindestanwesenheit.
Ich wollte hier nur anmerken, das wir, damit meine ich die Gildenleitung, es uns vorbehalten, Spieler aus der Gilde zu entfernen, die länger als einen Monat keine Aktivität mehr im Spiel gezeigt haben. Ausgenommen davon sind all jene, die sich kurz bei uns abgemeldet haben (sei es hier im Forum oder in der Whatsapp-Gruppe). Fängt jemand, der davon betroffen ist, wieder an, so ist es natürlich kein Problem, sich wieder an uns zu wenden.